Day One – Journal [Universal]

5. August 2012

Day One – Journal ist eine Tagebuch oder auch Ideen app bei der sich die Entwickler wirklich Gedanken gemacht haben. Einträge kann man extrem leicht hinzufügen, die Optionen sind vielfältig und zugleich unaufdringlich. Day One synchronisiert sich mit Dropbox und iCloud, alle Einträge sind somit sofort auch allen Geräten (inclusive Mac) verfügbar. Ein Passwortschutz ist für apps wie diese natürlich Pflicht wenngleich leider nicht immer selbstverständlich.

Übersicht der Einträge

Day One bietet diverse Möglichkeiten die Einträge anzuzeigen. In der timeline z.B. mit einem Textauszug, thumbnail, Datum, Ort und einen kurzen Anriss des Textes.

20120805-151132.jpg

Man kann seine Einträge natürlich auch in einem Kalender oder nach Jahren sortiert anzeigen lassen.

Nach Fotos sortiert bekommt man eine Ansicht aller Fotos und es wird das jeweilige Datum als Wasserzeichen in die Fotoübersicht eingefügt.

Besondere Artikel kann man mit einem Sternchen markieren. Die so markierten Artikel kann man sich gesondert auflisten lassen.

20120805-152257.jpg

Teilen

Day One erlaubt das Teilen per Twitter und E-Mail und kann an Foursquare angebunden werden. Der Text eines Artikel kann zudem in die Zwischenablage kopiert werden.

Eintrag hinzufügen

Wenn man einen neuen Eintrag hinzufügt öffnet sich ein Textfeld. In dieses gibt man, natürlich, seinen Text ein. Hast Du in den Einstellungen „Add auto location“ aktiviert, ortet Day One Dich automatisch und fügt zudem das aktuelle Wetter hinzu. Den aktuellen Ort kann man ändern indem man auf das kleine GPS Symbol unter dem Eingabefeld klickt. Dadurch öffnet sich ein Menü mit weiteren GPS Optionen.

Datum und Uhrzeit werden ebenfalls automatisch hinzugefügt wobei diese ebenfalls nachträglich editierbar sind.

Die angenehm unauffällige Symbolleiste unter dem Eingabefeld kann man mittels wischen blättern. Dann erscheinen z.B. Optionen, mit denen Text kursiv, fett usw. sowie in Listenform dargestellt werden kann.

20120805-172744.jpg

Alles in allem ist Day One eine extrem liebevoll und pfiffig gestaltete app, die jeden Cent wert ist. Es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler in einer zukünftigen Version mehr als ein Foto pro Eintrag realisieren. Derzeit muss man sich halt mit mehreren Einträgen behelfen.

Gerät: iPad, iPhone, iPod touch
Preis: 3,99 €
IOS: 5.1+


Charge Card

18. Juli 2012

Drüben bei Kickstarter läuft ein ziemlich cooles Projekt. Die Charge Card für das iPhone. Ein USB Ladekabel im Kreditkartenformat, das locker in das dafür vorgesehene Fach im Portemonai passt.

20120718-173829.jpg

Jeder weiss wie nervig es ist immer ein zerknülltes Ladekabel mit sich herumschleppen zu müssen. Besonders da das iPhone ein reiner Stromfresser ist. So gesehen ist die Charge Card eine pfiffige Idee. Die Charge Card wird optional personalisiert bedruckt geliefert. Wir hoffen, dass die Jungs die erforderlichen $50.000 durch Vorbestellungen zusammen bekommen.


Quotebook – Notizbuch für Zitate [Universal App]

4. Juli 2012

Moin. Also jetzt, hier: Ich mag Sprichwörter, Zitate und Weisheiten. Nun gibt es im Appstore sicher massenhaft apps die Zitatsammlungen etc. anbieten wovon der Grossteil natürlich Blödsinn ist. Das liegt in der Natur der Sache. Der Geschmacksache.

Mit Quotebook erstellst Du Deine eigene Sammlung von Sprüchen, Zitaten, Tweets oder was auch immer. Deinen jeweiligen Eintrag kannst Du den Autor hinzufügen und mittels Etiketten, neudeutsch tags, legst Du Dir eigene Kategorien an.

20120703-221807.jpg

Quotebook synchronisiert sich mittels iCloud über verschiedene Geräte devices. Es unterstützt Twitter, SMS, Mail, Facebook, Tumblr oder man kopiert einen Eintrag einfach in die Zwischenablage und macht damit was man will. Das ideale Tool zum Klugscheissen mit Fremdideen.

Deine Sammlung kannst Du Dir nach Autoren, Etiketten oder einfach nach den Zitaten selbst auflisten lassen. Die Länge der Zitate ist offenbar unbegrenzt.

Quotebook erkennt auch wenn man ein Zitat, z.B. von einer Website, in die Zwischenablage kopiert hat und fragt, ob man es in die Datenbank einfügen möchte. In meinem Test auf dem neuen iPad hat es mein OK aber sporadisch ignoriert. Auf dem iPhone gibt es diese Funktion nicht.

“Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.”
– Blaise Pascal

(Dieses Zitat lässig beim ersten date fallen lassen. Dann frühstückst Du nicht allein.)

Gerät: iPad, iPhone, iPod touch
Preis: 2,39 €
IOS: 5.1+


VoiceSearch [Jailbreak]

3. Juli 2012

VoiceSearch ist ein Jailbreak tweak für iPhone, der eine Google Suche mittels Sprachbefehl „von überall“ auf dem iPhone ermöglicht.

20120702-220733.jpg

VoiceSearch beachtet wenn Du statt Safari einen anderen Browser als Standardbrowser auf Deinem iPhone installiert hast. VoiceSearch wird mittels Activator aktiviert und ist derzeit kostenlos im Cydia store erhältlich.


Netsnips [iPhone]

2. Juli 2012

Ganz frisch im Appstore eingetroffen ist Netsnips. Eine ziemlich coole Idee. Wie der Name schon sagt wählt man auf beliebigen Webseiten Netzschnipsel aus.

20120702-194046.jpg

Das können Tabellen, Musikcharts, Wetterinfos – eben einfach alles sein. Der Clou: Verändern sich Deine Schnipsel auf der Website von der sie stammen, verändern sie sich auch in der App. Wenn man die jeweilige Webseite dennoch komplett sehen will, klickt man das entsprechende Netzschnipsel einfach an.

Gerät: iPhone, iPod touch
Preis: 0,79 €
IOS: 5.0+


WTHR – einfach schön [iPhone]

2. Juli 2012

WTHR ist, mal wieder, eine Wetter app. Allerdings kommt sie in einem unglaublich aufgeräumten, puristischen Design. Viel zu erklären gibt es nicht. Der einzige Schalter dient dazu von Fahrenheit auf Celsius umzuschalten. Die Statuszeile wird versteckt was den Eindruck erweckt, Euer iPhone hätte sich in eine Wetterstation verwandelt.

Aber Vorsicht! Benutzer erzählen, dass WTHR, auch im Hintergrund, ständig auf die Ortungsdienste zugreift, was natürlich zu einem schnellen Verlust der Batteriespannung führen würde (nicht getestet).

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Update 01.07.2012: Wie mir der Entwickler soeben mitteilt, liegt Apple bereits ein Update zur Überprüfung vor. Sobald der download frei gegeben ist, wird das Problem mit dem Ortungsdienst behoben sein.

Update 18.07.2012: Das Update liegt vor und das Problem ist behoben.

Gerät: iPhone, iPod touch
Preis: 0,79 €
IOS: 4.3+


Kaboom Bluetooth Lautsprecher

1. Juli 2012

Es kommt nicht auf die Größe an! Das Wahrheit in dieser Aussage steckt beweist der Katinkas Kaboom, ein kleiner Bluetooth Lautsprecher, der sich mit eurem iPhone und iPad verbinden kann. Und wann bekommt ihr so richtig was auf die Ohren. Wir stellen euch das Klangwunder vor.

Weiter lesen…

Via: appforthat.de


%d Bloggern gefällt das: